Bericht Eins vom neuen Anlagenabschnitt

Neuer großflächiger Ausstellungsbereich entsteht in der Modellbahnwalt Odenwald

 

 

Michael Schuhmacher mit seinem Odenwald Team startet ein neues Projekt in der Modelbahnwelt Odenwald. Durch das Projekt wird die bestehende Ausstellung erheblich erweitert.

Ausgangspunkt:

Zum 01.09.2017 schloss in Berlin die Miniaturwelt „LOXX am Alex“ für immer Ihre Tore. Die Ausstellungsinhalte gingen unterschiedliche Wege innerhalb Berlins und Deutschland. Einen Teil dieser Ausstellungsinhalte konnte Michael Schuhmacher für den Odenwald übernehmen. Dazu gehören verschiedene Messeanlagen für Kinder und einen größerer Teil der Hauptanlage. Der damals in Berlin vorhandene riesige Schattenbahnhof, die Hafenbahn, Bahnhof „Steinhausen“, Neubaustrecke und Nebenbahn sollten somit in den Odenwald gelangen und mit anderen vorhandenen Anlagen eine neue große Fläche bilden. Dies ist für die Modellbahnwelt Odenwald eine neue spannende Aufgabe und für die Zuschauer ab sofort viel Neues zu erleben.

Am Anfang stand dafür der Abbau in Berlin durch das damalige LOXX Team. Eine schwierige Aufgabe, da die Miniaturwelt in Berlin keine sogenannte Modul- bzw. Segmentanlage war. Es musste die gesamte Ausstellungsfläche bis hin zum tragenden Rahmen, auf dem die Anlage dauerhaft fest gestaltet war, zersägt werden. Allerdings hatte das damalige LOXX Team Erfahrung damit, da die Ausstellungsfläche schon einmal vor 10 Jahren innerhalb Berlins umgezogen war.

Bild 1: Segmente im ehemaligen „LOXX am Alex“

Danach machten sich 8 LKW-Ladungen Ausstellungsfläche auf den langen Weg nach Fürth im Odenwald.

Bild 2: LKW-Ladungen mit mehreren Ebenen

Am 10.10.2017 kamen die letzten wichtigen 6 LKW-Ladungen in Fürth an.
Spannung pur: Was kommt da bloß?

Eine riesige Herausforderung, da man Platz schaffen und alles erstmal einlagern musste. Wie es kommen musste, regnete es immer wieder beim Ausladen an diesem Tag. Der Inhalt nahm kein Ende beim Transport und der Einlagerung in die Halle. Michael Schuhmacher stellte stets die Frage: Was kommt denn noch? Am 12.10.2017 sollte wieder normaler Öffnungstag sein (auch noch Ferienbeginn). Also alles bis 11.00 Uhr am 12.10.2017 so verstauen, dass das Publikum wieder sicher alles bisher bestehende Anschauen kann. Wie soll das nur funktionieren? – Puh, war das ein Stress, aber wir haben es geschafft!!!!!

Bold 03, 04 und 05: Aus der Ausstellun

Aufbau

Schon am 12.10.2017 begann der Aufbau der ersten Teile der neuen Ausstellungsfläche. Unter den Augen der interessierten Zuschauer wurde und wird auch weiterhin gebaut.

Bild 06: Sven bei dem Nullpunkt festlegen

Wichtig ist dabei der Nullpunkt beim Aufbau der Ausstellungsfläche, da später ein Verrücken der Anlage nicht mehr möglich ist. Hier (siehe Foto) ist Sven Blechschmidt (ehemaliger LOXX Team-Mitarbeiter: Elektriker, Trassenbau, Modellbau, Steuerungstechnik, Softwaresteuerung und Fahrdienst) dabei, diesen Nullpunkt (siehe rotes Kreuz) festzulegen. Jörg Wreh (ehemaliger Betriebsleiter vom LOXX Team, Elektronik, Steuerungstechnik, Softwaresteuerung) macht das Foto.

Bild 07 und 08: Ausrichtböcke mit und ohne Anlagenteil

Danach das aufzubauende Teil gemeinsam auf spezielle Böcke zum Ausloten heben. Wenn die Teile nicht so verdammt schwer wären! Da aus Platzgründe manche Teile hochkant stehen müssen, erst auch noch in die waagerechte Lage bringen. Das Ausgangsteil konnte nur mit 6 Mitarbeitern ausgerichtet werden.
Die ehemaligen Füße anschrauben, ablassen und nochmals die waagerechte Lage kontrollieren und mit den Einstellschrauben der Füße ggf. nachjustieren.

Bild 09: Ausgangsteil und erstes angelaschte Anlagenteil

Schon kommt das zweite Teil mit gleicher Prozedur. Füße sind bei der Berliner Anlage genormt und können daher an jedes Anlagenteil angebaut werden. Man muss halt darauf achten, wie die vier Schlossschrauben eingebaut werden müssen. Als nächstes müssen alle tragenden Rahmenteile wieder gelascht werden.
Mit zu gesägten Holzlaschen, vielen Schrauben und natürlich Holzleim wird alles wieder zusammengefügt (gelascht). Dann hat der Rahmen wieder die volle Tragfähigkeit zum Begehen. Dabei ist nicht nur der Rahmen zu laschen, sondern auch alle Trassen (Schiene und Straße).
An vielen Stellen müssen auch alte Laschen entfernt werden. Der Sägeabstand muss berücksichtigt werden, damit die Anlage nicht über mehrere Meter aus dem Runder läuft. Eigentlich ganz einfach, oder? Sie können gerne vor Ort zu schauen.

Bild 10: Der nächste Teil wird herangefahren

Am 13.10.2017 die nächsten zwei Teile.

Bild 11: Die Anlage wächst

Am 14.10.2017 wieder zwei neue Teile.

Bild 12: Die Anlage ist schon so groß, dass im Hintergrund die Wand entfernt werden muss.

Der 15.10.2017 und 16.10.2017 brachten wieder zwei neue Teile.

Bild 13: Erstes Bodensegment einer Schattenbahnhofseite.

Heute am 17.10.2017 kommen die ersten Teile vom Schattenbahnhof dran. Dieser ist unter einem großen Berg versteckt und von der Eingangstür aus rechts und links mit vier sehr große Ebenen bestückt. Dies wird bis Mittwoch/Donnerstag Zeit beanspruchen, da auch teilweise hier schon Gleise zusammengefügt werden müssen, weil man später nur schwer herankäme. Unterirdische Zufahrten müssen hier auch wieder eingebaut werden.
Zwischendurch mit den übrigen Anlagenteilen Tetris spielen, damit man aufgrund der begrenzten Fläche an das nächste Teil kommt.

Bild 14: Trennwand mit Regalen bereits entfernt.

 

Bild 15: Beide untere Hälften der linken Schattenbahnhofsfläche lose gestellt. In die Gestelle kommen die anderen Ebenen.

Nutzen Sie die Ferien für Ihren ersten oder einem erneuten Besuch. Sie können bei uns das Wachsen der Fläche live miterleben!

 

 

 

 

 

 

Eine neue Lok

Da wir ja aktuell durch den neuen Anlagenabschnitt ohnehin etwas mit diversen Umbauarbeiten beschäftigt sind, werden wir auch Platz für ein paar Kleinigkeiten zum und für das Ambiente schaffen :-)

 

 

 

Am vergangenen Samstag wurde uns von der evangelischen Kirchengemeinde Beerfelden e.V die Lok „Schellekattel“ durch Peter Kaufmann (Bildmitte) und seinen Sohn übergeben. Links im Bild Michael Schuhmacher, unser werter Chef, der dieses schöne Stück organisiert hat :-)

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns nochmals herzlich und werden die Lokomotive an einem schönen Plätzchen im Innenbereich präsentieren!

 

 

 

 

 

 

Der nächste Anlagenabschnitt entsteht!

Liebe Besucher,

bis zum 10. Oktober sind insgesamt 8 LKW Züge mit neuen Anlagenteilen eingetroffen.
In den folgenden Wochen bzw. Monaten wird nun einer der größten begehbaren Schattenbahnhöfe mit über 200 Gleisen gebaut.

 

Dieser wird zukünftig verschiedene Anlagen mit Zügen versorgen, insbesondere die Anlage Bad Wurzbach von Josef Brandl, eine Moselanlage mit der großen Brücke von Bullay sowie eine Anlage mit Motiven aus der Eifel, so dass eine über 230 qm große zusätzliche Anlagenwelt entsteht.

 

Entschuldigen Sie bitte daher zuweilen die „Unordnung“ in der Halle, diese lässt sich aufgrund der neu zu gestaltenden Anlagenwelt zeitweise nicht ganz vermeiden. Zudem haben wir bewusst ein Teilstück offengelassen, damit Sie bei der Entstehung der neuen Anlagen mit Ihren Bauabschnitten von Anfang an „live“ dabei sein können.

 

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß in der Modellbahnwelt Odenwald!

Ihr Team der Modellbahnwelt Odenwald

 

 

 

 

Unsere Herbstferien 2017 – 12.10. bis 05.11.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab Donnerstag, den 12. Oktober 2017, gibt es wieder Fahrbetrieb an 7 Tagen in der Woche!

Von 11 – 18 Uhr (Kassenschluss 16:30 Uhr) rollen unsere Modelle an jedem Tag bis einschließlich Sonntag, den 5. November 2017. Natürlich haben wir auch wieder ein Gewinnspiel in der Planung, mehr demnächst hier im Blog ;-)

Modellbahnwelt Odenwald

Krumbacher Str. 37, 64658 Fürth/Odw.
Tel.: 06253 / 9309725

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

 

Der neue Conrad Modellbahn-Katalog 2017/18

Er ist veröffentlicht, der neue Conrad Modellbahn-Katalog 2017/18!

Für die Fans der Fahrzeuge in Miniatur immer eine begehrte Lektüre, keine Frage :-)

 

 

 

Conrad, der Modellbahn-Katalog und die Modellbahnwelt Odenwald – das passt natürlich immer zusammen, in der aktuellen Ausgabe aber ganz besonders! Für unsere Fans und die, die es noch werden –  schaut mal rein ;-) Ein Klick in’s Bild oder auf den Link führen direkt zur Onlineausgabe,

Modellbahnwelt Odenwald

Krumbacher Str. 37, 64658 Fürth/Odw.
Tel.: 06253 / 9309725

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

 

Am Tag der Deutschen Einheit geöffnet ( 3.10.2017 )

Am Dienstag, den 3.10.2017, ist „Tag der Deutschen EInheit“, ein Feiertag :-D

Da gibt es bei uns natürlich zusätzlichen Fahrbetrieb, wie immer von 11 – 18 Uhr, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kassenschluss 16:30 Uhr!

Um der durchschnittlichen Besichtigungszeit etwas entgegenzukommen, haben wir unseren Kassenschluss (bzw. den letzten Einlass) um 30 Minuten nach vorne verlegt!

An den eigentlichen Öffnungszeiten ändert sich natürlich nichts, wie immer:

Do – So, 11:00 – 18:00 Uhr, Kassenschluss und letzter Einlass nun 16:30 Uhr!

Sonderöffnungszeiten während der Ferien und an Feiertagen geben wir hier im Blog und auf der Homepage rechtzeitig bekannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cafe wieder geöffnet!

Es wurde getrocknet, gelüftet und geputzt, kurz:

Ab morgen ist unser Cafe/Bistro wieder ganz normal geöffnet! :-D

 

 

 

 

 

 

 

 

Frankfurter-Stadtevents.de | Stadtführung Modellbahnwelt Odenwald – wieder am 26.8.2017!

Lassen Sie sich in der Modellbahnwelt auf 2300 qm durch die verschiedensten, detailreichen Landschaften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz entführen. Beobachten Sie bei einem Blick hinter die Kulissen, wie über 400 Zuggarnituren über 9000 Meter Gleis und 1200 Weichen rollen. Lassen Sie sich durch die authentischen Nachbildungen zurück in eine andere Zeit führen und genießen Sie spannende Stunden.

Quelle: Frankfurter-Stadtevents.de | Stadtführung Modellbahnwelt Odenwald – Hinter den Kulissen der größten Modellbahn-Schau in Süddeutschland

Modellbahnwelt Odenwald

Hinter den Kulissen der größten Modellbahn-Schau in Süddeutschland
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Leistung: Führung inkl. Getränk, Kaffee & Kuchen
Preis / Preis Kind: 16.00€ / 10.00€

 

 

 

 

 

Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag – 11 bis 18 Uhr

Damit sind auch die hessischen Sommerferien vorbei, im Nachhinein betrachtet, ging das ja ziemlich schnell.

 

 

Natürlich lassen wir die Freunde der Welt im Kleinen auch nach den Ferien nicht ohne Ausflugsziel, es gelten wieder unsere üblichen Öffnungszeiten:

Wir begrüßen Sie an jedem Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag von 11 – 18 Uhr, Kassenschluss 17 Uhr.

Modellbahnwelt Odenwald

Krumbacher Str. 37, 64658 Fürth/Odw.
Tel.: 06253 / 9309725

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!